Dachdeckerei

Die Dachdeckerei ist wohl eines der wichtigsten Handwerksgewerbe, die es gibt. Dabei erfüllen die jeweiligen Unternehmen weit mehr Aufgaben als man eigentlich vermuten mag. Hier geht es nicht nur um das Eindecken von Dächern, auch die Errichtung ganze Dachstühle gehört zum Leistungsspektrum. Hier soll ein tieferer Einblick in das Gewerk geboten werden. Was genau sind die Aufgaben einer Dachdeckerei? Wie wird man zu einem Dachdecker und welche Anforderungen werden in der Ausbildung gestellt?

Aufgabenbereiche der Dachdeckerei

Wie schon erwähnt, erstreckt sich das Aufgabenfeld einer Dachdeckerei weit über das bloße Eindecken von Dächern hinaus. So wird von den jeweiligen Betrieben zumeist auch der Dachstuhl errichtet. Auch das Verlegen des entsprechenden Fußbodens gehört in den meisten Fällen zu den Aufgaben, denn alles oberhalb einer bestimmten Höhe wird von diesen Unternehmen durchgeführt. 

Die häufigsten Einsätze finden dabei im Bereich der Sanierungen und Renovierungen statt. Alte Dächer müssen mit neuen Ziegeln versehen, beschädigte Dachlatten ausgetauscht und viele weitere Aufgaben dieser Art erledigt werden. Zumeist handelt es sich bei solchen Firmen um lokale Unternehmen, die schon auf eine lange Tradition zurückblicken können. Allerdings gibt es inzwischen auch überregionale Angebote, sodass manche Firmen landesweit oder sogar über die Grenzen hinaus aktiv sind.   

Ausbildung zum Dachdecker

Wer eine entsprechende Firma gründen will, der muss zuerst eine Ausbildung zum Dachdecker abschließen. Diese dauert für gewöhnlich drei Jahre. Allerdings berechtigt dies noch nicht dazu ein eigenes Unternehmen zu etablieren. Zuerst muss eine gewisse Anzahl an Jahren in dem Beruf gearbeitet werden. Hierdurch soll sich eine fundamentale Erfahrung ergeben. Zudem muss ein Meistertitel vorhanden sein, denn der Dachdecker ist einer der wenigen Berufe in dem der Meisterzwang noch existiert.  

Das gesamte Vorgehen hat einen simplen Hintergrund. Da die Dachkonstruktion maßgeblich für die Statik eines Gebäudes verantwortlich ist, müssen entsprechende Sicherheitsmaßnahmen ergriffen werden. Daher können nur Personen, die wirklich in diesem Bereich qualifiziert sind, sich auch selbstständig machen. Eine entsprechende Meisterprüfung muss demnach auch bei den zuständigen Industrie und Handelskammern abgelegt werden.   

Welche Anforderungen sollten erfüllt werden  

Wer zum Dachdecker werden will, um später seine eigene Dachdeckerei, wie die Dujka GmbH, zu eröffnen, sollte in erster Linie schwindelfrei sein. Die meisten Arbeiten werden in luftiger Höhe durchgeführt, sodass Höhenangst die wohl schlechteste Voraussetzung ist, um in diesem Beruf tätig zu werden. Zudem sollte ein gewisses handwerkliches Geschick nicht fehlen. Auch sollten Mathematikkenntnisse vorhanden sein, denn die Mathematik ist die wesentliche Grundlage, die hier zur Berechnung der Statik benötigt wird.  

Letztlich sollte auch eine gute räumliche Vorstellungskraft vorhanden sein. Diese ist unbedingt erforderlich, um beim Bau von Dächern abstrahieren und sich das Endergebnis vor Augen führen zu können. Die Grundlagen für das Handwerk werden dann in der Ausbildung gelegt. Diese kann entweder überbetrieblich oder in einem zugelassenen Meisterbetrieb durchgeführt werden. Zwar gibt es auch viel Theorie, doch die meisten Handgriffe werden hier in der Praxis erlernt.



Schlagwörter:
468 Wörter

über mich

Dachdecken für Jedermann, einfach aber richtig Ihr wollt also euer Eigenheim selbst eindecken? Mit ein wenig handwerklichem Geschick und Schwindelfreiheit kann es ja direkt losgehen. Oder muss noch etwas beachtet werden? Denn Dachdecken ist mehr als nur Ziegel miteinander zu verbinden. Die wesentliche Frage lautet: Wie gestalte ich mein Dach sowohl regendicht als auch windsicher? Auch die Auswahl der Ziegel und eventuell erforderlicher Abdichtungen und Dämmungen ist zu klären. Das gilt im Übrigen sowohl für eine komplette Neueindeckung als auch für die Reparatur einzelner Stellen. Alles Fragen, die Antworten erfordern. Und davon habe ich genügend für euch. Ich lade euch ein, meine Erfahrungen mit mir zu teilen und davon zu profitieren.

Suche

Kategorien

Archiv

letzte Posts

Welche Funktionen übernimmt der Dachdecker?
8 Juli 2021
Jedes Haus hat ein Dach. Dieses ist der Witterung ausgesetzt und muss deshalb in bestimmten zeitlichen Abständen repariert werden. Aber auch Bauherren

Was genau macht ein Flachdach aus?
26 Mai 2021
Das Flachdach ist ein Dach, bei dem die Neigung unter 10° liegt. Eine genau festgeschriebene Maßzahl gibt es aber nicht. Schon zur antiken Zeit war di

Fachbetrieb für alle Arbeiten rund ums Dach: Dachdeckerei
1 Marz 2021
Eine Dachdeckerei ist ein Handwerksbetrieb. Die Hauptaufgabe des Unternehmens besteht im Dachdecken. Daneben gehören zum Tätigkeitsbereich der Einbau